Neues Altes von der Comicfront und Patreon

Heute ein wenig Comic-Geschichte, besser gesagt über einen ganz bestimmten Comic: Heävy Mëntal Herö
Alles begann vor vielen Jahren während des Studiums, als 8-seitige Geschichte mit dem schönen Namen Guitar Hero.

Wie das Schicksal so spielt, kam kurz darauf ein gleichnamiges Videospiel auf den Markt, was aber nicht zwingend problematisch war, da niemand den Comic kannte.

Jahre später wollte ich die Geschichte schließlich neu und ausführlicher zeichnen und im Selbstverlag veröffentlichen. Ganze 10 Seiten hatte ich bereits fertig, bis die Umstände dann eine erneute Pause erzwangen. Klingt ein bisschen nach einer Ausrede? Ja, das ist nicht ganz verkehrt ^^‘ aber man wird ja älter und weiser und auch etwas hartnäckiger…

Wieder einige Jahre später, mittlerweile schreiben wir das Jahr 2018, beschloss ich die Sache endlich zu Ende zu bringen. Was im Unterbewusstsein über die Zeit herangereift war kam nun an die Oberfläche, ein neuer Titel für das Werk!

Zutreffender ging einfach nicht: Heävy Mëntal Herö!

Denn das ist so ziemlich genau das, was den Leser erwartet!
Worum es dabei geht? Das lasse ich Euch selbst entdecken 😉

Wer diesen Blog kennt, der kennt auch Guitar Hero, falls nicht kann man das einfach nachholen.
Die neueste Version ist allerdings vorerst nur in englisch verfügbar. Der Grund hierfür ist denkbar einfach => Ein größtmögliches Publikum erreichen.
Seit gestern ist meine Patreon-Seite online, mit den ersten 4 Seiten. Die könnt Ihr aber auch hier lesen. Der Comic ist kostenlos zu lesen!
Es wäre aber toll von Euch, wenn Ihr mir zeigt dass Euch der Comic gefällt und Ihr die ganze Arbeit dahinter wertschätzt. Auch gerne mit ein paar Euros, aber nicht zwingend. So bleibt das Ganze erstmal ein Nebenprojekt, dass ich aber liebend gerne zu einem Hauptprojekt machen würde, denn an Ideen mangelt es mir wirklich nicht.
Deshalb, bitte teilen was das Zeug hält 😀